hbb_de

Der Wissensschatz von Hausbauberater.de

Informatives für Bauinteressenten, Bauherrn und Hausbesitzer.
Wir informieren regelmäßig über verschiedene Themen zu Haus, Garten, Bauen, Wohnen sowie Hausbau und Finanzierung.

Bauen für das Leben im Alter

 Aufgrund des demografischen Wandels, der immer wieder in Politik und Medien heiß diskutiert wird - vor allem hinsichtlich den zu erwartenden Folgen für den Arbeitsmarkt und die Perspektiven kommender Generationen - werden in den nächsten Jahren viele weitere Herausforderungen auf die Bevölkerung zukommen. Allein in Niedersachsen wird bis zum Jahr 2020 ein Anstieg von 300 000 Haushalten, in dem die dort lebenden Personen der Generation 50 + angehören, erwartet. Die Veränderung der Altersstruktur und vor allem der Familienzusammensetzung und der Werte der Gesellschaft verlangt schon jetzt, dass an das Leben im Alter gedacht wird - und das auch in der Hinsicht Bauen und Wohnen.

Die Aktualität des Themas "Altersgerechtes Wohnen und Bauen"

"Das Leben selbstverantwortlich und unabhängig führen zu können ist ein natürliches menschliches Bedürfnis und ein Ausdruck der Menschenwürde. Mit zunehmendem Alter sind aber immer mehr Menschen auf Hilfe angewiesen, sodass Sie ihr Haus verlassen und in ein Pflegeheim umziehen müssen. Mit unserem Angebot möchten wir den Menschen im Alter den Weg zeigen, wie sie selbstbestimmt trotz der gesundheitlichen Einschränkungen im eigenen Heim sicher weiterleben können."

Wie die Redakturin Kathrin Wampa von zuhause-statt-heim.de ganz richtig formuliert, ist es jedem Menschen ein Bedürfnis, die Zeit nach der beruflichen Erwerbstätigkeit würdevoll und in der gewohnten Umgebung - im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung - zu verbringen. Hierfür können schon während des Bauens oder des Aussuchens einer passenden Immobilie in jüngeren Jahren Aspekte beachtet werden, um im Alter ein Leben in den eigenen vier Wänden führen zu können. Das generationsgerechte Wohnen ist neben dem Thema Energiesparen für Hausbewohner in den letzten Jahrzehnten besonders relevant geworden. Gebäude müssen sich den verschiedenen Lebensphasen der Menschen anpassen und flexibel nutzbar sein. Spätere Umbauten können kostenintensiv sein, sodass im besten Fall schon während der Bauphase der Fokus auf das altersgerechte Wohnen gelegt werden sollte. Trotzdem bieten Umbauten des Eigenheims älteren Menschen die Möglichkeit, zuhause weiter leben zu können, anstatt die eigenen vier Wände für einen Platz im Seniorenheim aufgeben zu müssen.

 

Zukunftsbewusstes Bauen und Wohnen für eine Perspektive im Alter

Um die Wohnung oder das Haus über einen langen Zeitraum nutzen zu können, sollte die Raumnutzung so flexibel wie möglich gestaltet sein. So können Schlafzimmer bspw. ins Erdgeschoss verlegt werden, barrierefreie Badezimmer, wie z. B. der problemlose Zugang in die Dusche, gehören ebenso dazu wie Treppenlifte oder so breite Türrahmen, dass ohne Schwierigkeiten ein Rollstuhl oder Rollator mit hindurch fahren kann. All diese Aspekte können schon beim Bau des Hauses berücksichtigt werden. Auf diese Weise fallen keine weitere Kosten an, die durch einen späteren umbau möglicherweise zum Tragen kommen könnten. Doch auch ein nachträglicher Umbau des Eigenheims hinsichtlich barrierefreiem Wohnen bietet älteren Menschen eine Perspektive, mit Hilfe von Familienangehörigen oder Pflegekräften, die privat organisiert oder von der Krankenkasse gestellt werden, ihren Lebensabend in den vertrauten vier Wänden verbringen zu können.

 

Informationen, Empfehlungen und Hinweise

Hilfestellungen zu dem Thema sind auf der Website https://www.zuhause-statt-heim.de/ einzusehen und erleichtern somit Planungs- und Entscheidungsprozesse, die die eigene Zukunft des Lebens im Alter stark beeinflussen können. Neben Informationen zu der Wohn- und Lebenssituation im Alter und mit welchen Optionen ein Leben im Alter verbunden ist, werden Interessenten mit Informationen zu Kosten und Finanzierung versorgt und können sich durch eine kostenlose Wohnberatung hilfreiche Hinweise und Tipps einholen.

Grundstücksgrenzen markieren: Mauer, Hecke oder Za...
Alte Öfen müssen jetzt getauscht werden

© 2017 Hausbauberater